Sandhamn 2018-8-6

Einschlafen und aufwachen mit dem leisen metallischen Klappern von Stahlseilen gegen Bootsmaste und mit den Gedanken an eine Herzdame. Im Paradies kann es nicht schöner sein. Der Frühstücksblick auf glitzerndes Wasser und raue Felsen ist atemberaubend. Sie haben an den Masten vor dem Hotel extra für mich geflaggt. Denn ich bin, wie es klingt, die... Weiterlesen →

Schwerin, 12. Juni 2018

Die Laufmützen sind mal wieder am Start. Dieses Mal in einer ganz besonderen Mission. Eine Fackel soll durch ganz Deutschland getragen werden. 6300 Kilometer weit. Von einem Kinderhospiz zum nächsten...

Dresden, 2. Juni 2018

Auch wenn mein innerer Schweinehund nach der kurzen Nacht mächtig streikt und schimpft und brummt, quäle ich mich aus dem Bett. Morgenlauf am Elbufer ist angesagt. Natürlich im Laufmützen-Dresscode. Schon nach ein paar Metern, an den Schiffsanlegern vorbei und die Qual des verfrühten Rauswurfs aus himmlischen Träumen ist vergessen. Ich bin hingerissen von der Weite... Weiterlesen →

Dresden, 31. Mai 2018

Das Morgenmeer glitzert, als hätte jemand Diamanten darauf gestreut. Menschenleer genieße ich die Einsamkeit am Strand. Vorsichtig teste ich die Wassertemperatur mit den Zehen. Jepp! Frisch! Sehr frisch!! Ich überlege kurz, einen Rückzieher zu machen. Doch die Abenteuerin in mir hat sich längst des Bademantels entledigt und stapft todesmutig in die frostigen Fluten. Überredet, denke... Weiterlesen →

Leipzig, 21. April 2018

Ich lehne mich gegen das Fischerboot und schaue mitten hinein in die Diamantenglitzerwellen. Es riecht nach Teer und Motoröl und nach Salz. Und nach Meer. Tief atme ich ihn ein, den Geruch von Freiheit und Glück. Und ich habe Glück. Nicht nur, weil der Strand um diese Zeit fast menschenleer ist. So liebe ich den... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: