Küstenkind-Träume

Küstenkind meets Küstenkind © Sandra Grüning ...oder was wäre wenn? Einmal ausbrechen und ausreißen - dem Inselkoller zum Trotz. Runter von meinem geliebten Eiland und rein in die Stadt mit ihren Lichtern, die im Regen bunte Kaskaden auf den Asphalt werfen. Und sei es nur für ein paar Stunden, der Wirklichkeit zu entfliehen. Den Verpflichtungen.... Weiterlesen →

Wintermeer

This is my winter song to you.The storm is coming soon,It rolls in from the sea... ... und während ich auf den Horizont hinausschaue, der sich Grau in Grau vom Meer abhebt, sehe ich deine Augen... Immer wieder deine Augen... Ganz gleich, ob ich die meinen schließe oder ob ich in die Gesichter schaue, die... Weiterlesen →

Tagessplitter

Meer ist Sehnsucht ist Leben ist Sein © Sandra Grüning Gedanken sind oft wild und chaotisch wie das Meer. Ganz ähnlich wie ein Tag. Manche Tage bestehen aus so vielen unterschiedlichen und zuweilen auch ambivalenten Gefühlen, dass es manchmal schwer fällt, in ihnen genau den einen Tagessplitter zu finden. Vermag solch ein Tagessplitter doch immer... Weiterlesen →

Jouissance

Lust © Sandra Grüning Es gibt Menschen, die einen Raum nur zu betreten brauchen und die Luft beginnt zu vibrieren. Sie strahlen. Und ihr Leuchten dringt bis in die dunkelsten Ecken unseres Denkens und Fühlens. Sie spielt Chopin. Ihre Hände bewegen sich mit der Leichtigkeit eines Kolibris über die Klaviatur. Ihre Augen schauen eine innere,... Weiterlesen →

Voll-das-Leben

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins © Christina Kämmerer Ich stehe auf dem Board, zweimal so lang wie ich, zum ersten Mal, und gleite lautlos über das Achterwasser. Aller Stress fällt ab. Und das Chaos, das sich gerade noch meiner Seele bemächtigt hatte, ist im Nichts verschwunden. Meine Gedanken, die noch auf der Autofahrt hierher quer... Weiterlesen →

Herbstwiediesetage

Die Luft - so klar und kalt. Tief vergraben die sonst so freizügige Seele in wolkenverhangenen Sphären. Es riecht nach Veränderung. Das Leben wechselt Kleid und Alter. Der Blick zum Himmel will zum Kuscheltag überreden. Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Das blaue Loch auf Nord-West lässt Hoffnung schimmern. Auf zu den Kummerower Heiden.... Weiterlesen →

Kismet

Nicht von dieser Welt... die Begegnung mit dir. Auf den ersten Blick - sich im Gegenüber erkennen. Im ersten Berühren - das Verschmelzen zweier Seelen spüren. Das Unfassbare kaum fassen können. Nur erahnen und fühlen. Kaum glauben können, was das Leben gerade mitten hineinstellt in das narbenreiche Herz. - Kismet? - Wie ein wahr gewordener... Weiterlesen →

Erinnerungswolken

So schnell ist Weihnachten vorüber und übrig bleiben einzig die Bilder in meinem Kopf. Und während sich der Christbaum wieder in einen gewöhnlichen Tannenbaum verwandelt, ich die immergrünen Zweige ihres Zierrates beraube, kommen die Erinnerungen wie Wolken, auf denen ich wandern möchte. Erinnerungen an ein wundervolles Jahr. Ein Jahr, wie ich es seit den vergangenen... Weiterlesen →

Herzverbunden

Teilnahmslos wirkt die kleine Frau in ihrem Rollstuhl. Ungelenk und unsicher sind ihre Bewegungen, bei denen sie nicht weiß, wohin mit sich und ihrem Körper, der längst nicht mehr das tut, was sie möchte. Ihre Hände vom Alter gezeichnet, wulstig wie aufgebrochene Ackerschollen, umklammern ein imaginäres, seit Langem entschwundenes Bild. Mit leerem Blick schaut sie... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: