Blickwinkler


Türen

Französischer Wein
Französische Lieder
Joseph und seine Brüder
Thomas Mann
in Reinkultur.

Geflügelte Worte
verschlungene Satzkonstrukte
verdrehen Gedanken
zu geschraubten Träumen.

Verführung
Lust
Begierde
Sex
Mein Geist auf Reisen
durch schillernde Fantasiewelten.

Der Blick in fremde Augen –
schüchtern
flirtend
voller Scham
Ein Spiel mit Reizen
verborgenen Wünschen.

Fernweh zerreißt mein Herz
Der Enge zu entfliehen,
schaut mein Inneres
aus Dichters Winkeln
ungekannte Weiten,
verwunschene Orte
an sanfte Hügel geschmiegt

Mit jeder Silbe,
die von des Lektors Lippen perlt,
sehe ich unbetretene Wege
und Sehnsucht packt mich,
zu ergründen,
was hinter jenen Fenstern
jenen Türen
sich an Abenteuern verbirgt


Ein Gedanke zu “Blickwinkler

  1. Du scheinst von diesen gefluegelten Worten voellig mitgerissen zu sein. Eindrucksvolles, gefuehlsbetontes Gedicht 🙂 Liebe Gruesse aus dem Zug in die Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s