Jouissance

Lust © Sandra Grüning Es gibt Menschen, die einen Raum nur zu betreten brauchen und die Luft beginnt zu vibrieren. Sie strahlen. Und ihr Leuchten dringt bis in die dunkelsten Ecken unseres Denkens und Fühlens. Sie spielt Chopin. Ihre Hände bewegen sich mit der Leichtigkeit eines Kolibris über die Klaviatur. Ihre Augen schauen eine innere,... Weiterlesen →

Gedankenkitzel

Sinnenrausch © Anastasia MastrakouliWas ist unsere Natur? Wir begehren. Und was begehren wir? Das, was wir nicht erlangen können oder ersehnen sollten! Und plötzlich stehst du in der Tür. Atemlos. Verschlägt mir deine Gegenwart die Sprache. Dein Blick streift mich, fängt mich, verschlingt mich. Er streicht sanft über meine Wange, meine Lippen, macht mich ganz... Weiterlesen →

Dolcefarniente

Ausbrechen. Ausreißen. Auszeiten. Fünf Tage im Paradies im Nirgendwo. Fünf Tage nur für mich. Fünf Tage ohne Fernseher. Ohne Hightech-Schnickschnack. Ohne Pflichten und Verpflichtungen. Und sogar ohne Fön. Aber wen kümmert schon eine naturgegebene Chaosmatte im Paradies im Nirgendwo? Selbst das Radio bleibt stumm. Fünf Tage lang. Die Welt könnte untergehen. Ich würde es in... Weiterlesen →

Blickwinkler

Französischer Wein Französische Lieder Joseph und seine Brüder Thomas Mann in Reinkultur. Geflügelte Worte verschlungene Satzkonstrukte verdrehen Gedanken zu geschraubten Träumen. Verführung Lust Begierde Sex Mein Geist auf Reisen durch schillernde Fantasiewelten. Der Blick in fremde Augen - schüchtern flirtend voller Scham Ein Spiel mit Reizen verborgenen Wünschen. Fernweh zerreißt mein Herz Der Enge zu... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: