Roma il 3 agosto 2017

  Ausschlafen in der Ewigen Stadt? Mein Körper sagt: JA! Mein Kopf aber will raus. Erleben. Genießen. Ich wühle mich aus meinen weißen Laken. Obwohl... einmal kuscheln geht noch. Denn die Vorahnung um die Hitze draußen lässt das klimagekühlte Drinnen auskosten.  Frühstück gibt's natürlich in der Bar. Nichts anderes kommt in Frage. Und was für... Weiterlesen →

Roma il 2 agosto 2017

An Schlaf war nicht einmal im Traum zu denken. Zu viel Adrenalin. Viel zu viele Gedanken. Über das Wie. Und das Was. Wie es wohl sein wird? Und was alles auf mich zukommt? Bei diesem Abenteuer.  Doch mittlerweile stecke ich mittendrin. Ein Zurück gibt es nicht mehr.  Gerade geht die Sonne auf, legt auf alles,... Weiterlesen →

Ausgebüxt

Leben... Manchmal muss ich spüren, dass es noch in mir ist. Es mit jeder Faser aufsaugen, auskosten. Ganz und gar. Manchmal muss ich dafür ausbüxen, einfach mal verrückt sein, über meinen Schatten springen und ausflippen. Denn zu viel Vernunft, Grübelei und Konformität machen mich auf Dauer doch recht unleidlich und unausstehlich - nicht nur für... Weiterlesen →

Großstadtrauschen

Jetzt liege ich hier. Auf dem Sofa. In einer Bar. Im Bauch dieser riesigen Stadt, die ich so sehr liebe und so sehr hasse. Sie hat mich verschluckt, mich einfach einverleibt wie ein gigantischer Wal. Mit Automatikgetriebe flugs reingeschwommen in das dichte Adergeflecht aus Straßen und Häuserschluchten. Maul auf und drinnen war ich. Und Andy... Weiterlesen →

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: