Sandhamn 2018-8-7

Eine kleine, handgemalte und mittlerweile recht abgegriffene, da häufig genutzte, Karte aus Papier ist auf der Insel mein lebensrettender Kompass. Denn moderne Highend-Geräte mögen die vielen, verschlungenen Waldwege nicht sonderlich. Laut GPS stünde ich geradewegs im Nichts. Dafür, dass hier angeblich nichts sein soll, glitzert es nach einer stillen Weile mit mir allein durch die... Weiterlesen →

Auszeitgenüsse

Wie ein Spalier säumen die alten Linden die Straße, die sich durch die Wiesen und Felder bis ans glitzernde Achterwasser hinunter schlängelt. Die Sonne scheint in Flecken durch die dichten Kronen. Die Betonplatten sehen aus, als hätten sie Sommersprossen. Apropos Sommer - der macht in diesem Jahr übrigens Urlaub auf meiner Insel. Und er fühlt... Weiterlesen →

Dolcefarniente

Ausbrechen. Ausreißen. Auszeiten. Fünf Tage im Paradies im Nirgendwo. Fünf Tage nur für mich. Fünf Tage ohne Fernseher. Ohne Hightech-Schnickschnack. Ohne Pflichten und Verpflichtungen. Und sogar ohne Fön. Aber wen kümmert schon eine naturgegebene Chaosmatte im Paradies im Nirgendwo? Selbst das Radio bleibt stumm. Fünf Tage lang. Die Welt könnte untergehen. Ich würde es in... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: