Küstenkind-Träume

Küstenkind meets Küstenkind © Sandra Grüning ...oder was wäre wenn? Einmal ausbrechen und ausreißen - dem Inselkoller zum Trotz. Runter von meinem geliebten Eiland und rein in die Stadt mit ihren Lichtern, die im Regen bunte Kaskaden auf den Asphalt werfen. Und sei es nur für ein paar Stunden, der Wirklichkeit zu entfliehen. Den Verpflichtungen.... Weiterlesen →

Sandhamn 2018-8-6

Einschlafen und aufwachen mit dem leisen metallischen Klappern von Stahlseilen gegen Bootsmaste und mit den Gedanken an eine Herzdame. Im Paradies kann es nicht schöner sein. Der Frühstücksblick auf glitzerndes Wasser und raue Felsen ist atemberaubend. Sie haben an den Masten vor dem Hotel extra für mich geflaggt. Denn ich bin, wie es klingt, die... Weiterlesen →

Seebad Ahlbeck, 3. Juni 2018

Dresden aus einer völlig anderen Perspektive sehen, hören und erleben - das macht ein ganz besonderes Kunstwerk möglich. Und zu diesem sind wir justament auf dem Weg. Wohin? Verrate ich gleich. Zuvor heißt es Gottesdienstbesuch. Was so eine richtige Pfarrerstochter ist, lässt sich ein besonderes Gottesdiensterlebnis eben nicht entgehen. Und zwar nicht irgendwo. Heute war... Weiterlesen →

Dresden, 2. Juni 2018

Auch wenn mein innerer Schweinehund nach der kurzen Nacht mächtig streikt und schimpft und brummt, quäle ich mich aus dem Bett. Morgenlauf am Elbufer ist angesagt. Natürlich im Laufmützen-Dresscode. Schon nach ein paar Metern, an den Schiffsanlegern vorbei und die Qual des verfrühten Rauswurfs aus himmlischen Träumen ist vergessen. Ich bin hingerissen von der Weite... Weiterlesen →

Berühren…

Berühren... ...dort wo Gedanken wie ein Wimpernschlag federleicht vorbei streichen unter die Haut gehen ...dort wo Menschen aus dem Herzen nicht aus dem Kopf heraus handeln echt sind bis in die Haarspitzen und jede Zelle hinein ...dort wo es weh tut zu lieben ohne Bedingungen weil Liebe all das trägt ...dort wo leben lieben heißt... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: